Mein Seelenweg

«Du hast viel Mut, und in Verbindung mit Deiner inneren Ruhe bist  Du ein Vorbild für viele Menschen. Erkenne wie vielen Menschen Du mit *nur*
Deinem DA-SEIN hilfst», 28.10.2015 in Aarau, Gabriel Palacios

Vom ungeschliffenen Diamanten zum Diamant-Medium (der Name verlieh eine Klientin, den ersten Teil ein ehemaliger Journalistenkollege): Meine Sensitivität und Medialität wurden mir in die Wiege gelegt. Als Kind erlebte ich sie eher als Fluch statt Segen. Unstimmige Situationen nahm ich rasch wahr, auch wenn sie andere beschönigen wollten. Im Laufe des Lebens entwickelte ich diese Hellfühligkeit/Hellwissenheit zu meiner Berufung weiter; ebenso das Entwickeln von Hellsehen und Hellhören. Entscheidend dazu beigetragen haben meine persönlichen Sitzungen mit spirituellen Lehrerinnen und Lehrern, die ich bereits in jungen Jahren aus eigenem Antrieb aufsuchte. Ich wollte Ereignisse und Situationen verstehen. Es galt, eigene Anteile, die zu einer Situation oder einem Konflikt beigetragen haben, zu erkennen und Lösungen zu erarbeiten. Zudem wollte ich meinen Seelenplan erkennen und leben – ein Prozess. Im Akasha Chronik Interviewing & Reading verbinden sich meine ehemaligen journalistischen und systemischen Coaching-Fragestellungen mit meinen medialen Talenten. Und so arbeite ich heute als spirituelles Medium und als Trance-Heilerin – von Seele zu Seele, von Herz zu Herz und in tiefer Verbundenheit mit der geistigen Welt.

Ein Medium hatte einst meinen Ursprungsnamen gechannelt: Shan’Adrana dunia’anara heisst  übersetzt «weisse Heilerin» – Lichtarbeiterin der goldenen Zeit. Heilen bedeutet für mich, die Selbsthilfekräfte bei den Klient:innen zu aktivieren und als Medium Energien fliessen zu lassen.

Lebensfroh und tiefgründig
Ich liebe das Leben – das bewusste Leben. Als PhiloSophia mag ich tiefgründige Gespräche; sie sind Seelennahrung für mich. Diese Qualitäten fliessen leicht und humorvoll auch in meine medialen Begleitungen ein.

Klar und empathisch
Ich bin in meinen Übermittlungen der Botschaften der geistigen Welt sehr klar – liebevoll klar. Meine Klientinnen und Klienten schätzen zudem meine inspirierende Wortwahl und Energie.

Lebenserfahren und realistisch
Als Mutter eines Teenagers und als langjährige Unternehmerin lebe ich einen sehr realitätsnahen Alltag in den meine Spiritualität überall hineinfliesst.

Weitere Angebote
systemisch-lösungsorientieres Coaching
Soul writing

Aus- und Weiterbildungen
Ein grosses Dankeschön geht an meine Ausbildner/-innen – lernen von den Besten!

Ich arbeite nach wie vor täglich an mir und lerne fortlaufend in Aus- und Weiterbildungen sowie in einem internationalen Zirkel dazu, um in meiner eigenen Mitte zu bleiben und Klient-/innen in Bewegung zu bringen, ihren eigenen spirituellen Weg zu gehen.

    • Jahresausbildung «teach the teacher» bei Birgit Fischer (2023) – Zirkel und Gruppen energetisch leiten
    • Zertifikats-Jahresausbildung Starseed-Academy zum Starseed-Energy-Medium & -Coach für mediale Readings/Healings/Coachings bei Birgit Fischer (A), ( 2022)
    • Starseed Ernäherung bei Birgit Fischer (2022)
    • Heilerausbildung (Trance/Colour healing mit Zertifikat) bei Birgit Fischer (A), (2021)
    • Liebend lernen bei Birgit Fischer (A), (2021)
    • Die Arbeit mit Geistführer/-innen (2021) bei Anja Hoffmann-Kreutzenberger (D)
    • Entwickle deine Medialität weiter – Das professionelle Medium bei Lynn Parker am Arthur Findaly College (GB), (2021)
    • Diplom-Jahresausbildung Medialität mit Schwerpunkt Jenseitskontakte bei Daniela Ferante (ehemals Hadorn),  (2020/21)
    • Akasha Chronik Interviewing Modul 1 und 2  bei Jeannette  Daghari (2019)
    • Basis-Seminar und KUBYtraining Seelenschreiben
      bei Clemens Kuby (2018)
    • systemisch-lösungsorientierter Coach (MAS, 2008)
    • Mediatorin (CAS, 2004)
    • dipl. PR-Beraterin (2002)
    • ehemalige Journalistin BR (1988-1999)
    • Lehrpatent Kanton Aargau (1990-93)
    • Diplom als Astrologin der astrologischen Psychologie, bei Marie-Thérèse Schibig (2004-2007)
    • laufende Sensitivitäts- und Medialitätsschulung seit 1995: vor allem bei Bea Rubli, Aarau & Ancy (F), Sandra Scherer, Rain, Alisha Madeleine Stucki, Murgenthal und Ines Grauwiler, Niederdorf sowie u.a. bei Trix Graf, Baden; Thabea Werfeli, Schönenwerd; Tiziana Della Tommasa, Zürich;  Silke Schäfer, Männedorf; Karin Ammann, Oberentfelden und regelmässige Teilnahme an einem wöchentlichen internationalen Online-Zirkel.